Donnerstag, 4. Juli 2019

Dream Team #2

 
Heute folgt das weitere Dreamteam aus
dem Schnitt Bellah von Prülla und dem luftigen
Viskosestoff Soul Sisters von Hamburger Liebe!
Auf letzteres habe ich tagelang hingefiebert,
um mir rechtzeitig zum Verkaufsstart, als nachträgliches
Geburtstagsgeschenk, mein Lieblingsdesign zu sichern.
 
 
Wem ist eigentlich aufgefallen, dass ich
neuerdings einen Fernauslöser besitze? ;o)
Der ist toll, ich muss natürlich noch üben,
aber es ist schon ein riesiger Fortschritt,
dass ich nicht mehr nach jedem Foto
zum Apparat rennen muss.
 
 
Außerdem war ich auf der Suche nach
einem neuen Hintergrund draußen,
dass sich ganz in meiner Nähe befindet.
Plötzlich hatte ich einen Geistesblitz und
ich muss sagen, es ist sehr nah und ich
bleibe ungestört - das ist wichtig!
 
 
Nur meine Hose war nach dem Fotoshooting total verdreckt.
Naja, man muss Opfer bringen. ;oD
Zur Bluse muss ja nicht mehr viel gesagt werden, oder?
Mein neuester Dauerrenner!
Man kann Tonnen essen, bleibt alles versteckt! :oD
 
Liebe Grüße, Raphaele
 
Verlinkt bei: DufürDichamDonnerstag

Donnerstag, 27. Juni 2019

Dreamteam #1

 
Endlich ist es soweit,
ich habe es immerhin geschafft
zwei der fünf Oberteile abzulichten.
 

 
Heute zeige ich euch eine Lavendula mit
dreiviertel Ärmeln (ich glaube in meinem Fall
halbe Ärmel?) in Größe 36.
Der Schnitt ist von Firlefanz, vielleicht erinnert
ihr euch noch an das Probenähen?
 
 
Seit damals habe ich ehrlich gesagt den finalen Schnitt
noch nicht ausgedruckt, sondern schnappe mir
einfach irgendeine Version und schneide sie zu.

Hier hatte ich wohl eine erwischt,
wo die Querfalten noch nicht ausgemerzt waren,
oder ich trage den falschen BH. ;o)
 
Der Schnitt ist so schön, dass ich bis jetzt fünf
Lavendulas genäht habe und trage sie alle regelmäßig!
Hier habe ich den wunderbar weichen Jersey
namens "Love Keys" von Farbenmix verwendet.
 
 
Ich habe das Oberteil in Kombination mit einem
weißen Bleistiftrock sogar zu einer Hochzeit getragen.
Eigentlich war ein grünes Kleid geplant gewesen,
dass mir meine Schwägerin geschenkt hatte,
aber es hatte sich ergeben, dass meine drei Lieben
alle überwiegend in blau-weiß gekleidet waren,
da musste ich doch mitziehen. ;o)
 
Trotz 26 - 28°C Außentemperatur fand ich mein
Outfit sehr angenehm. Und wunderschön.
 
Liebe Grüße, Raphaele
 
Verlinkt bei: DufürdichamDonnerstag

Dienstag, 11. Juni 2019

Puppenzubehör aus dem Archiv

 
Beim Aufräumen einiger Dateien sind mir noch
zwei Projekte "in die Hände gefallen". '^_^
Elena hatte Weihnachten 2016 ein Puppenbett
mit Bettwäsche von uns geschenkt bekommen.
 
 
Das Ganze hat eine Vorgeschichte.
Meine Mutter hat aus einer Plauderei heraus
einem ihrer Stammkunden (ihres Fußpflegestudios)
erzählt, dass ich ein Puppenbett für meine Tochter suche.
 
Besagter Kunde ist ein leidenschaftlicher Flohmarktbesucher.
So kam er wenige Wochen später mit diesem
wunderschönen Bettchen aus Massivholz um die Ecke
und hat es uns geschenkt! Toll, oder?
Dabei kennt er nur meine Mutter, sie wohnt
etwa 250 km von uns entfernt.
 
 
Ich habe das Bett nur noch abgeschliffen
und neu lackiert... oder lasiert, ich weiß es nicht mehr...
Die Bettwäsche ist zum wenden und wurde noch
mit einer Häkelblume und einem Webband,
dass mir die liebe Frau Zeitspieler mal bei einem
Tausch geschenkt hat, aufgepeppt.
 
Nach einem Tutorial von Schlangschlingschluppe
habe ich auch eine Matratze genäht.
Also ein Stück Schaumstoff mit Stoff bezogen. ;o)
Leider kann ich wieder nicht verlinken,
weil der Blog nicht mehr abrufbar ist...
 
 
Die Puppentrage hat Elena zum dritten Geburtstag erhalten.
Diese ist nach dem Freebook von Stickuhlinchen entstanden.
 
 
Ist es nicht süß, wie sie ihr Püppchen schmust?! :o)
Ach, wie klein sie da war! Sie liebt immer noch
alle ihre Puppen, aber da sie die Trage nicht selbstständig
anziehen kann, benutzt sie diese selten.
Vielleicht probiere ich mal ein anderes Schnittmuster aus?
 
 
So, nun habe ich ein bisschen nachgetragen. ;o)
Aber es sind doch auch schöne Erinnerungen!
Liebe Grüße, Raphaele
 
Verlinkt bei: Kiddikram
 

Donnerstag, 6. Juni 2019

Tantenfreuden - vierte Folge

 
Also seit Wochen liegt der Wurm drin,
ich komme nicht dazu mich selbst abzulichten.
Fünf Oberteile habe ich in der Warteschlange,
die ich so gerne zeigen möchte!
 
 
Allerdings hat sich vor zwei Wochen etwas Wunderbares ereignet:
Ich bin wieder Tante geworden!
Von einem 45 cm großen und 2200 g leichten Mädchen.
Sie ist nur neun Tage vor errechnetem Geburtstermin
geboren und dennoch so herzig klein.
 
 
Vielleicht durfte sie heute heim, es war zumindest so vorgesehen.
Alle sind völlig gesund und inzwischen hat sie zugenommen,
vielleicht lässt man einfach besondere Vorsicht walten.
 
 
Jedenfalls habe ich vermutet, dass in Frühchengrößen
herzlich wenig Wäsche auf Vorrat gekauft wurde.
Somit habe ich meine Restekisten durchstöbert und
tatsächlich zwei sehr weiche Stöffchen gefunden!
 
 
Eins wurde ein zum Wickelbody abgeändertes
Die Änderung habe ich nach dem Tutorial von Lieblingskind gemacht.
Genäht habe ich den Body nach der Anleitung von Yva R.
(Den Blog finde ich leider nicht mehr :o()
 
 
Der zweite Stoff wurde ein Jolly Jumper von Lybstes
in Größe 50 mit einer selbst gehäkelten Rose.
Die Mutter ist glücklicherweise begeistert.
Hoffentlich passen die Sachen eine Weile,
trotz verschiedener Größen, sehe ich da kaum einen Unterschied. ;o)
 
 
Und da ich schon von Tantenfreuden spreche
zeige ich euch noch einen Pullunder,
den ich für meinen größeren Neffen genäht habe.
Als PawPatrol-Fan, fand ich, muss er den haben.
 
 
Im Februar ist er entstanden, als viele Näherinnen
auf Facebook Faschingsverkleidung gepostet hatten, daher die Idee!
Grundlage war der Uppermukk von Mukkelchen.
(Leider habe ich das Freebook nicht mehr gefunden.)
 
 
Das Wappen habe ich selbst appliziert,
das war eine ziemliche Friemelei, habe mich zwischendurch
gefragt wofür ich das alles eigentlich mache ;oD
Aber er wollte direkt den Pullunder anbehalten, sowas freut mich sehr!
 
Liebe Grüße, Raphaele
 
 
Verlinkt bei: Kiddikram

Mittwoch, 29. Mai 2019

Fliegende Schafherde im Wald

 
Ja, was hat eine Schafherde im Wald zu suchen?
Meistens frische Wiesen, aber diese hier wollten fliegen!
Und zwar richtig hoch! ;oD
 
 
Damit das gut gelingt, habe ich ein Tellerrock gebastelt
Der Grundschnitt des Kleides ist das Freebie
 
 
Trotz ausmessen war der Bund des Rockes zu breit,
aber das war kein Problem, da hinten im Rock
ein Schlitz offen gelassen wird und im Rückenteil
das Kleid mit Knöpfen geschlossen wird.
So konnte ich ganz unkompliziert kürzen.
 
 
 
Seht ihr die Schäfchen?
Das war mal eine Bettdeckenbezug.
Nachdem ich viel Kinderbettwäsche weitergegeben hatte,
habe ich die Bettwäsche behalten zu der ein Teil des Sets fehlt.
 
 
So darf das Kleid mit in den Kindergarten oder
wie hier zu einem Waldspaziergang.
So ein richtiges Kleid zum Tollen und Spielen!
Wer muss da auch an die Trappfamilie denken? :oD
Da waren es nur alte Vorhänge...
 
 
Die Knöpfe besitze ich schon viele Jahre,
endlich kommen ein paar davon zum Einsatz.
Die sind sehr schön mit Blumen bemalt,
aber halt riesig und für die meisten Projekte ungeeignet.
Hier darf es ruhig mal mehr sein. ;o)
 
 
 
Zwischendurch ist Elena übrigens hingefallen, aber nichts passiert.
Das war wohl zu viel Dreherei! ;oD
Liebe Grüße, Raphaele
 
 

Freitag, 17. Mai 2019

Tintenfische im Partnerlook


Bedarf es da noch vieler Worte?


Zum ersten Mal im Partnerlook.
Ausnahmsweise zeige ich beide Gesichter.
Das Foto ist zu schön.
 
 
Schnitte:
Kleid: Trotzkopf von Schnabelina, mit Rüschen abgewandelt.
Shirt: Ein richtig tolles und leider noch
unveröffentlichtes Schnittmuster von Muhküfchen.
 
 
Stoffe:
Bluebeard Krake-Jersey von Hilco - mein Mann
war auf Lehrgang in Essen und ist dort
über ein Stoffgeschäft gestolpert :oD
 
Pünktlich zum Valentinstag hat er mir
u.a. diese schönen Tintenfische mitgebracht ;o)
Unistoffe aus meinem Fundus, hab vergessen woher,
so weit ist es mit mir schon gekommen...
 
Liebe Grüße, Raphaele
 
 

Freitag, 10. Mai 2019

Und jetzt alle!

 
Na, wer kennt diesen Spruch?
Als langjährige Chorsängerin ist er mir sehr vertraut!
Zum ersten Mal auf Stoff habe ich ihn auf
einer einfachen Einkaufstasche unserer Dirigentin gesehen -
und fand ihn herrlich! :oD
 
 
Als ich vor einigen Monaten erfuhr,
dass mein Schwager von einem Mädchen Vater wird,
wollte ich unbedingt ganz viele Kleider
ein paar Sachen für sie nähen.
 
 
Während meinem Brainstorming und der Durchsicht
meiner Stoffe kam mir natürlich dieser Spruch in den Sinn.
Und je mehr ich über ihn nachdachte, desto bewusster
wurde mir wie genial er zu einem Baby passt! ;oD
 
 
Nicht nur das! Mein Schwager ist nicht nur Chorsänger,
sondern auch ehrenamtlich Dirigent und Orgelspieler
in seiner Gemeinde unserer (neuapostolischen) Kirche.
 
 
Dazu singt die Mutter in demselben Projektchor wie er
und spielt Klavier, ist also ebenfalls musikalisch.
Das passt doch wie die Faust aufs Auge! ;o)
 
 
Sie hat sich auch sehr über den Strampler gefreut,
glücklicherweise habe ich ihren Geschmack getroffen.
Die Worte habe ich übrigens (sehr zeitaufwändig)
mit einem Dreifach-Geradstich aufgestickt.
Jetzt freue ich mich schon auf Tragebilder!!
Ende Mai ist voraussichtlicher Entbindungstermin...
 
Liebe Grüße, Raphaele
 
Stoff: Blumenjersey vom Stoffmarkt
und roter Jersey von Stoffperlen in Perl
 Verlinkt: Kiddikram
 

Donnerstag, 14. März 2019

Bellah es muy bella!!!!!!

Guten Tag, ihr Lieben,
ich erhoffe mir heute ehrlich gesagt
etwas Begeisterung von euch, denn ich bin sowas
von begeistert von meiner ersten Bluse!!!!
Ich habe ziemlich Anlauf gebraucht um das Schnittmuster
anzugehen und bis zur vorletzten Naht sah die Bluse
an mir wirklich wie ein Sack aus. So eine für Kartoffeln, ne...
 

Aaaaber kaum hatte ich am Saum den Gummi eingenäht
hüpfte ich erfreut vor dem Spiegel herum und grinste
als hätte ich einen Bügel quer im Mund stecken.
(Na, aus welcher Serie zitiere ich hier? By the way... ;o))
 
Es handelt sich hier um das Blusenschnittmuster Bellah von Prülla.
Ich habe sie in Größe 34 zugeschnitten und komplett,
wie in der Anleitung angegeben, mit der Overlock genäht.
Bis auf die Absteppungen natürlich. Kann mir jemand verraten,
warum das bei Webware in diesem Fall so gemacht wird???
 
 
 

Der Stoff ist 100% Viskose und tatsächlich diagonal
so ein bisschen dehnbar, liegt es daran?
Er hat mir auch nicht so sehr gefallen und war als Probestoff gedacht,
aber vernäht und angezogen finde ich ihn sehr schön!!
Ergattert habe ich ihn im Stoffgeschäft
wo meine Mutter wohnt.

Sie hat mir großzügigerweise an diesem Tag
den gesamten Stoffeinkauf geschenkt,
wofür ich ihr natürlich sehr dankbar bin!
Einen schönen Vorrat habe ich endlich
um einige Schnittmuster zu testen.


In diesem Sinne geht es weiter an die Maschine.
 

Liebe Grüße, Raphaele


 



Verlinkt bei: DufürDichamDonnerstag

Donnerstag, 7. März 2019

Blühende Käthe

 
Seit kurzem weiß ich auch,
dass es Blumen gibt die "Käthe" heißen :o)
 
Meine Käthe blüht nicht nur,
sondern beheimatet auch viele Vögel.
Dieses zarte Muster auf dünnem Sweat hat es mir
sofort angetan als ich es bei MyoStoffe entdeckte.
 
 
Da ich beim Kauf noch nicht wusste was es mal werden sollte,
habe ich nur einen Meter gekauft.
Nun musste ich etwas am Kragen stückeln,
aber ich habe ihn so hoch (damit extra kuschelig)
zugeschnitten, dass man die Nähte hinten und vorne
zwischen all den Falten gar nicht ausmachen kann ;o)
 
 
Gefüttert ist der Kragen mit schwarzem Sommersweat.
Für ein flauschiges Tragegefühl
habe ich die linke Seite nach außen genommen.
Außerdem habe ich endlich mal Spitze für mich vernäht!
 
Die Käthe könnte etwas länger sein,
aber ich fühle mich pudelwohl darin
und habe sie schon häufiger ausgeführt :o)
 
 
 
Und so ein bisschen Romantik ist doch fein, oder?
Liebe Grüße, Raphaele
 
Verlinkt bei: DufürDichamDonnerstag
 
 

Sonntag, 3. März 2019

Bären-Gänseblümchen

 
Helau und Alaaf,
ich hab kein Kostüm genäht,
aber letztes Jahr ein UFO beendet
um es zur Taufe zu verschenken *grins*
 
 
hatte ich ja ein Gänseblümchen
angefangen und anprobiert, allerdings nie gesäumt.
In meinem Fundus befand sich noch
ein goldenes Webband... ähm... vermutlich Geschenkband...
 
 
Aber für mein Empfinden hat es gepasst und
die Tunika aufgewertet. Mit meinem praktischen
Schmalkantenfuß hat es auch wunderbar funktioniert!
Also flugs das Ganze abgeschlossen und
mit ein paar Accessoires in eine Geschenktüte gepackt.
 
 
Mir ist nämlich ein Tag vor der Taufe eingefallen,
dass ich doch eine Kleinigkeit gerne schenken möchte...
Passiert euch das auch manchmal?
Ewige Unentschlossenheit bis man
unter enormen Zeitdruck steht? *augenroll*
Also das muss ich nicht wiederholen ;o)
 
 
Aber die Tunika hat mir so vergoldet
plötzlich ziemlich gut gefallen!
Und es ist schön, wenn es nicht mehr
ungenutzt in der Ecke rumliegen muss.
 
Liebe Grüße, Raphaele
 
 

Montag, 25. Februar 2019

Mitbringsengel und Kartenbutler

 
Letzten Sommer haben wir eine Glaubensschwester
zum ersten Mal in ihrem Haus besucht.
Da wollte ich ein kleines Mitbringsel selber nähen.
Immerhin hatte sie viele Jahre ein Handarbeitsgeschäft geführt.
Von ihr habe ich viel Stoff
aus ihren Restbeständen geschenkt bekommen.
 
 
Da in ihrem Auto viele kleine Engel hängen,
die sie alle von lieben Menschen geschenkt bekommen hat,
lag es nahe mit dem Suchwort "Engel" Pinterest zu durchwühlen.
 
 
Dabei fand ich dieses simple und dennoch hübsche Exemplar.
Trotz des Portugiesisch konnte ich anhand der Bilder sehr gut verstehen,
wie man den Engel gestaltet. Sogar das Gesicht ist gelungen :o)
 
 
Ja, bei der Glaubensschwester haben wir einen
schönen Nachmittag in ihrem Garten erlebt
bei leckerem Essen und viel Kartenspiel.
 
 
Als ich einige Wochen später für Tristan Kartenspielhalter nähte,
habe ich gleich an sie gedacht und
die große Version auch noch dreimal gemacht.
Sie und ihre Freundinnen treffen sich
nämlich regelmäßig zum Kartenspielen :o)
 
 
Leider habe ich es nur geschafft einen Kartenhalter abzulichten.
Für das Foto habe ich obige Bibel-Quiz-Karten gewählt,
weil ich sie so wunderschön gezeichnet finde!
 
 
Und was näht ihr so für Mitbringsel?
 
Liebe Grüße, Raphaele