Donnerstag, 21. Juni 2018

Gewinnspiel Lavendula

 
Hallo ihr Lieben!
 
Es ist soweit, das neue Ebook von Firlefanz -
Lavendula in Gr. 32 bis 54 -
geht am Samstag Abend online.
 
Auf meiner Facebookseite habt ihr bis
Freitag Abend 24 Uhr die Möglichkeit
ein Ebook zu gewinnen :o)
 
 
zu meinen Lavendulas in Kürze,
wenn das Ebook am Samstag veröffentlicht ist *freuhühüpf*
 
Viel Glück!
 
Raphaele

Dienstag, 19. Juni 2018

Dienstbare Maschen

 
Ja, ich häkel noch,
immer mal wieder zwischendurch ;o)
Leider vergesse ich oft die Werke zu fotografieren,
bevor ich sie verschenke.
 
 
Auf der Suche nach einem Geschenk für meine Mutter
kam ich auf die Idee bei Pinterest nach einer
Anleitung für einen Tablethalter zu suchen.
 
 
Dabei ist mir dieses Einhorn über den Weg galoppiert :o)
Die Farbkombination schrie förmlich nach meiner Mama
(nee, nicht nach mir, wer erinnert sich --> hier)
 
 
Da sie unbedingt ihr Tablet hochkant aufstellen möchte,
musste ich den Korpus verlängern und etwas verbreitern.
Deswegen sieht der Kopf etwas klein aus im Vergleich
zu der urprünglichen Anleitung von Buttinette.
Dort habe ich auch die gleiche Wolle wie
in der Zutatenliste bestellt.
 
 
Außerdem habe ich den Bauch und die Füße
mit Steinchen beschwert - sicher ist sicher.
Insgesamt hat die Häkelei viel Spaß gemacht
und war völlig problemlos.
Gut, die Ohren muss ich noch üben...
 
 
Auf jeden Fall ist es gut angekommen,
sie hat nur anfangs oft vergessen,
dass sie nicht mehr ihr Tablet festhalten muss ;oD
Und meine Kinder hätten das Kuscheltier zu gerne behalten ^_^'
 
Liebe Grüße, bis bald, Raphaele
 
Verlinkt bei: Dienstagsdinge
 
 

Dienstag, 5. Juni 2018

Ja, was liegt denn da rum?

 
Hui, Mädels, hier geht es ab :o)
Also an meinen beiden Nähmaschinen.
Ich darf wieder für Firlefanz probenähen (existiert dieses Verb?)
Bald folgt das Fotografieren der Werke, davor graut es mir etwas...
 
 
Zwischendurch möchte ich euch eine Näherei vom letzten Jahr zeigen.
Euch ist evtl. aufgefallen, dass hier und da ein Stoff
aus meinem Fundus von einer Glaubensschwester stammt.
 
 
Sie hatte mal vor 20 oder 30 Jahren ein Handarbeitsgeschäft
geführt und damals auch entsprechende Märkte besucht.
Sie hat mir einige Meter qualitativen Patchworkstoff vermacht,
wofür ich ihr sehr dankbar bin. Das musste ich irgendwie zum Ausdruck bringen.
 
 
So entstand ein Portemonnaie aus ihren Stoffen
aus dem Buch "Taschenlieblinge" von Pattydoo.
Meine Nähmaschine und ich haben
diese Herausforderung ganz gut gemeistert.
Einzig der "Schwung" der Klappe ist nicht so
deutlich herausgekommen, sonst hat alles prima geklappt.
 
 
Als kleinen Hingucker habe ich spontan noch
einen Minihasen aus rotem Filz ausgestanzt und
mit Vliesofix aufgebügelt. Es ist so lange her,
ich glaube, auch um einen kleinen Fehler zu verstecken :o)
 
 
Die Falterei der Fächer habe ich überhaupt nicht kapiert,
aber da habe ich ein sehr hilfreiches Tutorial
auf der Pattydoo-Facebookseite gefunden.
Insgesamt ein großer Nähspaß!
Mein nächstes Portemonnaie nähe ich mir garantiert selbst!!
 
 
Dieses wandert zu TT und Dienstagsdinge.
Wir lesen uns bestimmt spätestens bei der
Veröffentlichung des Firlefanz-Ebooks!
 
Liebe Grüße, Raphaele
 
 
 
 

Dienstag, 15. Mai 2018

Lord of the Dance - Hipbag


Letztes Jahr hatte ich meiner Mutter
zum Geburtstag Eintrittskarten für Lord of the Dance,
der bekannten Stepptanzgruppe aus Irland, geschenkt.
 
 
Nach genau einem Jahr warten,
trat endlich der lang ersehnte Abend ein.
Vorher musste ich mich noch eine
adäquate Unterbringung für die nötigsten Habseligkeiten
wie Geld, Schlüssel und Smartphone finden und nähen.
 
 
Stand doch auf dem Ticket, dass das Mitführen
von Taschen und Rucksäcken untersagt sei.
Es war meine erste Aufführung, die ich überhaupt besuchte,
deswegen nahm ich diesen Hinweis ziemlich ernst '^_^
 
 
Sofort hatte ich die Hipbag von Schnabelina vor Augen.
Genäht wurde die mittelgroße Version, welche ich
zwei Zentimeter verbreitert habe, damit mein verhältnismäßig
großes Smartphone ohne Fummelei reinpasst.
 
 
Naja, noch ein, zwei Zentimeter mehr hätten nicht geschadet
oder ich hätte die große Version nähen sollen.
Diese vergrößert sich allerdings mehr in der Höhe,
das wollte ich vermeiden ;o)
 
 
Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Die Tasche wurde schon oft zum Einkaufen mitgeführt,
weil mir meine Handtasche oft hinderlich und schwer wird :o)
 
 
Als Befestigung habe ich nur Schlaufen
nach der Inspiration dieses Blogs angenäht,
aber das ist nicht empfehlenswert.
Als ich mich hockte ist einmal die Schutzfolie
meines Smartphones abgebrochen.
Überhaupt fehlt mir etwas Spielraum bei
z. B. der Suche nach Kleingeld.
 
 

Am Gerät war glücklicherweise weiter nichts dran,
allerdings werde ich noch das im Ebook vorgesehene
Gurtband mit Steckschließe nachträglich anbringen!
 
 
Die Tasche tanzt noch auf zwei Linkparties: TT und Dienstagdinge
Liebe Grüße, Raphaele

Montag, 7. Mai 2018

Die Ga... die Gagaga...


Na?
Kommt irgendwer dahinter?
Die Gagagallier kommen!
Ewiger Gag in fast jedem Asterix-Comic :oD
Die liest Tristan alle rauf und runter!

Auf diesem Motivstoff, den ich
bei Stoffperlen in Perl gekauft habe,
geht es allerdings um die Piraten,
welche diesen Ausruf jedes mal ausführen :o)
 
 
Wie viele Jungs steht mein Sohn auf
Piraten, Ritter, Dinosaurier, Roboter, Autos, Spiderman und Star Wars...
Ich könnte ewig weiter dieses Klischee fortführen.
Wie jeder Junge hat er übrigens auch eine andere Seite ;o)
Sein Lieblingsfilm ist Cinderella (der ist aber auch so schön!)
 
 
Na, auf jeden Fall hat er zum Faschingsfest
ein alltagstaugliches Shirt bekommen,
dass ständig für ein Schlafoberteil gehalten wird.
Egal, uns stört das nicht '^_^
 
 
Ein schmaler Raglanschnitt mit interessanter Rückenlösung,
ähnlich der Bethioua, die hier aber noch nicht vernäht wurde...
 
 
Alles aus Jersey. Die Ärmel haben eine blaue Ziernaht bekommen,
weil mein Stoffstück so kurz war, dass ich stückeln musste.
Dachte, das ist so auffällig, dass wiederum die Naht übersehen wird.
Logisch... ;oD

Den schicke ich auf jeden Fall noch zu Made4boys und zu FürSöhneundKerle,
denn Tristan möchte immer entweder den oder
sein Spidermanshirt anziehen ^_^
 
Liebe Grüße :o) Raphaele

P.S.: Auf seinem Kopf befindet sich übrigens ein schlichter Loop, den Tristan zum Piratentuch umfunktioniert hat ;o)

 

Donnerstag, 3. Mai 2018

Pingel(Inge)


Für den Winter 2017/18 wollte ich unbedingt
einen Cardigan für meinen fröstelnden Sohn
für über Hemd und Schlips nähen.
 
 
Und so ein Flatlay-Foto wollte ich auch mal ausprobieren ;o)
Heute ist nämlich auf Facebook und Instagram #flatlayfriday.
 
Der Cardigan Rom von Rapantinchen schlummert schon lange
auf meiner Festplatte. Der Schnitt sitzt super und
die Anleitung ist sehr verständlich!

Lange habe ich nach einem geeigneten Stoff gesucht,
sollte er ja warm und schick sein.
Fündig wurde ich bei Myo-Stoffe.
Der Strickstoff hat weisse und dunkelblaue,
fast schwarze, Streifen.
 
 
Er ist rechts sehr glatt und flutschig in der Hand,
links angeraut und weich. Nach der ersten Anprobe
musste ich leider feststellen, dass er ungeeignet für
diese aufgesetzten Taschen ist, alles hing traurig runter.
 
 
Also habe ich punktuell die Taschen festgenäht
und noch ein Label von einem ausgemisteten
Schwangerschaftsoberteil dran gemacht um
von der ganzen Misere abzulenken und weil
es irgendwie ein i-Tüpfelchen ist ;o)
 
 
Da diesmal Streifen zum Einsatz kamen,
wollte ich unbedingt ganz pingelig sein,
das ist ja auch recht gut gelungen *freu*
 
 
Nur bei der Druckknopfleiste war ich unaufmerksam.
Das war ein kleines Ärgernis, aber inzwischen
sehe ich das gar nicht mehr '^_^
Bin einfach keine geborene Pingelinge...
 
 
Insgesamt ließ sich alles schön nähen,
vor allen Dingen das Bündchen.
 
Das Gesamtergebnis gefällt mir sehr.
Tristan hat seit Winteranfang den Cardigan
jede Woche mindestens einmal an.
Diesen Herbst mache ich auf jeden Fall noch einen!!

Damit hüpfe ich noch zu FürSöhneundKerle und  Made4boys Linkparty.
Liebe Grüße, Raphaele

Sonntag, 8. April 2018

Das Mädchen in mir

 
Heute zeige ich euch meine erste Rapunzel.
Enthusiastisch breitete ich meinen Jersey
aus um festzustellen, dass doch bereits
ein gutes Stück rausgeschnitten wurde. *ups*
 
 
Also Schnittmuster längs geteilt und Nahtzugabe nicht vergessen.
Der letzte Rest Blumenjersey von diesem und diesem Projekt
reichte gerade noch und passte farblich wunderbar.
 
Als ich den Rock zum Saum Abstecken anzog,
kamen beide Kinder sofort angelaufen um
ihre Begeisterung dafür kundzutun
(ja, sie wissen, was Mama schmeichelt).
Vor allem aber Elena war sehr angetan
und musste mehrmals den Rock streicheln ^_^
 
Probeweise habe ich mich gedreht
(boah, als Kind ging das doch besser *Drehwurm*)
um die Schwungeigenschaften des Rockes zu testen,
übrigens sehr gut, und da kam es -
 
Das Mädchen in mir! Ihr habt es geahnt, stimmt's *lach*
 
 
Es schwingt so schön und dieses Gefühl von damals hat sich eingestellt,
vielleicht wisst ihr wie ich das meine ;o)
Normalerweise trage ich nur Bleistiftröcke.
Als Kristina den Aufruf startete war mein erster Gedanke:
"Ach, schade, sowas steht mir nicht."
Allerdings wollte ich soooo gerne wieder für sie probenähen
und warum nicht mal über den "Bekleidungstellerrand" blicken?
 
 
Beim obigen Bild hatte ich mittags erfolglos
versucht diverse Indoor-Fotos zu machen.
Aber bei diesem Outfit bin ich hängen geblieben
und habe es am selben Abend in den Gottesdienst angezogen.
Mein Mann war ganz angetan ;oD
 
Ach, dabei fällt mir ein, ich habe vergessen euch zu erzählen,
dass er beim Fotografieren des Webware-Rockes
wieder seinen Baucheinziehspruch losgelassen hat um direkt nachzulegen:
"Mäuschen, du hast in der Hüfte ganz schön zugenommen."
"Ich weiß, deswegen sollst du mich nur von der Seite fotografieren!"
 
 
Ja, er ist größter Kritiker und größter Unterstützer zugleich!
Dennoch wünsche ich mir jetzt einen Fernauslöser :oD
Zum Schluss verrate ich euch noch, dass es seit heute
bis Dienstag 24 Uhr jede Menge Rabatte auf die Firlefanz-Schnitte gibt.
Bei Dawanda nur auf die alten ebooks und bei Makerist auf alles.
 
Liebe Grüße, Raphaele