Donnerstag, 12. Juli 2018

Liebe auf den zweiten Blick

 
Hi, ihr Lieben,
heute kommt das angekündigte Kleid
für meine nun vierjährige Prinzessin.
Ja, seit heute :o)
 
 
Das Kleid trägt sie natürlich schon länger,
ich konnte gar nicht erwarten es zu nähen und ihr anzuziehen!
Wie im Vorpost erwähnt, hat mich die Spitze plötzlich voll erwischt :oD
 
 
Genäht habe ich endlich das Kapuzenkleid
in Größe 110 rundum mit einem cm mehr Breite,
wie von Rosi von Schnabelina bei Webware empfohlen.
Leider konnte ich nicht auf ihr Video zur Webwareversion warten.
Das ist schon einige Zeit online, vor dem nächsten Kleid
schaue ich es mir auf jeden Fall an!
Aber der Flow durfte nicht unterbrochen werden *haha*
Es musste auch so gehen. Und das war nicht simpel...
 
 
Wieder das Problem mit der alles offenbarenden Spitze,
aber, würde ich sagen, ich habe es bewältigt.
Inspiriert hat mich die Vorgehensweise beim Gänseblümchen.
Also verbunden sind Ober- und Unterkleid an der Schulter.
War ich so froh, dass mein Vorstellungsvermögen dafür gereicht hat.
Da kann einem echt ein Knoten im Kopf entstehen *grins* ;o)
 
 
Eine weitere Herausforderung war der nahtverdeckte Reißverschluss.
Wie ihr wisst, habe ich den fleißig vorher geübt (klick hier und hier) ;o)
Wobei nahtverdeckt waren die noch nicht, nur beim Rapunzelrock.
Ok, ganz versteckt ist der Reißverschluss nicht *seufz*
Meine Schwiegermutter musste mir auch noch helfen
einen weiteren Knoten in meinem Kopf zu lösen,
weil ich erst nicht wusste, welche Naht wo an den RV gehört...
 
 
Ende gut, alles gut.
Meine Tochter ist begeistert.
Heult wenn sie eine Strickjacke drüber tragen muss.
(Anfangs war es noch kalt)
Kürzlich konnte ich dann endlich Fotos davon machen.
(Ich wollte auch keine Jacke auf dem Bild)
 
 
Elena war richtig gut drauf bei diesem Shooting.
Dauernd hat sie das Kindergartenlied
"Schmetterling, du kleines Ding" gesungen und dazu getanzt!
Na, wer hat jetzt einen Ohrwurm? ;o)
 
 
Liebe Grüße, Raphaele
 
Verlinkt bei: naehfrosch, madeforgirls

 

Dienstag, 10. Juli 2018

Freude schenken

 
*Werbung*
Ja, ich bin irritiert und kennzeichne
der Einfachheit halber alles mit Werbung ;o)
 
Geht es euch auch manchmal so?
Ihr seht jemanden oder denkt an diese Person
und habt einfach den Wunsch ihr/ihm eine kleine Freude zu bereiten?
 
 
Mir geht es regelmäßig so,
genau wie bei der kleinen Fünfjährigen
aus meiner Heimatgemeinde.
Ich wollte ein Prinzessinenkleid für sie.
 
 
Pinke Spitze lag bereits im Fundus
(auch geschenkt von bereits in einem
und war von der Farbe her für meinen Geschmack sehr kräftig,
aber halt perfekt für kleine Mädchen ;o)
Futterstoff war schnell in Pink bestellt.
 
 
Es sollte unbedingt das Gänseblümchen von Firlefanz werden,
weil es einfach sehr bequem ist,
auch für Mädchen die keine schicken Kleidchen gewöhnt sind.
Und es ist natürlich ein wunderschöner Schnitt!
 
 
Leider musste ich die vorderen Falten weg lassen
bzw. habe ich mich nicht getraut, weil ich befürchtete,
dass die durchscheinende Nahtzugabe irgendwie doof aussehen könnte.
Eventuell auch ein Denkfehler *grübel*
Auf meinem Stück Teststoff sah es jedenfalls nicht gut aus...
 
 
Auch sonst war das Kleid eine Herausforderung
aufgrund der Spitze, die einen wunderbaren besonderen Glanz hat
(ich habe nachgefragt: die Spitze ist hochwertig und wurde damals
für Brautjungfernkleider bestellt und mit grauem Futterstoff vernäht *wow*).
Sie ließ sich sehr gut vernähen, aber ich musste ständig bedenken,
das so viel durchscheint und alle Nähte mit der richtigen Farbe vernäht,
versäubert und abgesteppt werden müssen...
 
 
Außerdem wollte ich unbedingt Taschen dran machen,
die musste ich von Hand in der Nahtzugabe am Futterkleid festnähen,
weil sonst die Seiten so komisch abstanden und die Taschen
sich nicht gut greifen ließen. Das Futterkleid habe ich so lala versäumt,
aber hab es so gelassen, die sichtbaren Seiten sind schön :o)
 
 
Das Gänseblümchen kam sehr gut an,
die Farbe hat mächtig Eindruck gemacht :oD
Die Mutter war glücklicherweise auch erfreut.
Leider kann ich kein Tragebild zeigen,
hab es angezogen noch nicht gesehen,
vielleicht ist es auch noch zu groß,
wollte auf Nummer sicher gehen und habe Größe 122 gewählt.
 
 
Der Witz ist,
als der Futterstoff unter der Spitze lag
wollte ich unbedingt und um jeden Preis
ein Kleid für meine Tochter noch daraus bekommen!!
Denn plötzlich erkannte ich
die super Qualität und eigentliche Farbe dieses Stoffes,
welche mit Pink oder Rosa nicht beschreibbar ist,
so ein wenig Pfirsich schimmert auch mit...
 
Also ihr dürft gespannt sein,
bald zeige ich euch noch ein Prinzessinenkleid ;o)
Liebe Grüße, Raphaele
 
Verlinkt bei: dienstagsdinge, hot,
 

Donnerstag, 28. Juni 2018

Einfach Spitze


*Werbung*
Es ist so eine simple Sache,
aber ein wenig Spitze kann richtig was hermachen :o)
 
 
Ich glaube das war die zweite von fünf Lavendulas,
die ich bisher genäht habe. Alle in Größe 36.
Hier mit Kappärmel und hohem Rückenausschnitt.
Wer denkt, fünf wären viel - das war wohl eher
die durchschnittliche Anzahl der
zur Probe genähten Lavendulas pro Person!
 
 
Die Spitze ist eigentlich Wäschegummi,
die ich ganz zart gedehnt angenäht habe.
In der Anleitung ist kurz erklärt, wie man das
am besten bewerkstelligt, ich hatte es in der
verkehrten Reihenfolge gemacht, wodurch die
Schulternaht zu knubbelig ausschaut, also das geht ordentlicher ;o)
 
 
In diesem Post schreibe ich auch grad noch
was zum Shirt aus Pannesamt vom letzten Post.
Wobei es für mich eher eine Bluse ist,
weil der Stoff so festlich aussieht.
Er trägt sich auch total angenehm nur fusselt
er immer noch wie verrückt *grr*

 
Dennoch hatte ich diese Lavendula bisher am häufigsten an.
Vielleicht liegt die Fusselei daran,
dass ich nicht alle Kanten versäubert habe,
das hole ich noch nach. Habt ihr noch Tipps?
Findet ihr den V-Rückenausschnitt auch so wunderschön? :oD
 
Liebe Grüße, Raphaele
 
Verlinkt bei: dudido, sewlala
 

Dienstag, 26. Juni 2018

Lavendula


Der Name geht doch runter wie Öl ;o)
 
*Werbung, weil ich für das Probenähen,
das Ebook zur Verfügung gestellt bekam*
Endlich ist es soweit, der Schnitt ist raus!!


Es ist immer dasselbe.
 
Am Anfang bin ich voller Unruhe, voller Ideen,
möchte am liebsten alles auf einmal umsetzen.
Dann kommt der große Respekt vorm Schnitt,
der aufgeregte Zuschnitt, das nervöse Nähen.
 
 
Dann folgen Anmerkungen, Änderungen,
der Drucker qualmt, Berge Papier werden ausgespuckt.
Es folgt die Überzeugung, dass ich einen Rabatt für Bürobedarf
vorschlagen sollte, angesichts des meterweisen Tesaverbrauchs...
 
 
Terminverschiebungen folgen, Aufatmen,
ein paar Ideen können noch umgesetzt werden,
Fotos noch geschossen werden...
Wieder drucken, kleben, schneiden, nähen, fotografieren.
Vergessen diesen Rabatt anzufordern...

Irgendwann wünscht man sich einfach
nur noch die Veröffentlichung, hofft auf gute Fotos,
probiert nochmal was aus. Ja...
 
 
Vielleicht, für alle die noch nie bei einem Probenähen waren,
habt ihr jetzt einen kleinen Einblick,
klar haben wir einen Wahnsinns-Spaß!!!!!
Aber es ist auch kein normaler Nähalltag ;oD

Ach ja, das Ebook gibt es bei Makerist und Dawanda!
Im Moment mit 15% Einführungsrabatt :o)

Liebe Grüße, Raphaele
 
Verlinkt bei: creadienstag, HOT

Donnerstag, 21. Juni 2018

Gewinnspiel Lavendula

 
Hallo ihr Lieben!
 
Es ist soweit, das neue Ebook von Firlefanz -
Lavendula in Gr. 32 bis 54 -
geht am Samstag Abend online.
 
Auf meiner Facebookseite habt ihr bis
Freitag Abend 24 Uhr die Möglichkeit
ein Ebook zu gewinnen :o)
 
 
zu meinen Lavendulas in Kürze,
wenn das Ebook am Samstag veröffentlicht ist *freuhühüpf*
 
Viel Glück!
 
Raphaele

Dienstag, 19. Juni 2018

Dienstbare Maschen

 
Ja, ich häkel noch,
immer mal wieder zwischendurch ;o)
Leider vergesse ich oft die Werke zu fotografieren,
bevor ich sie verschenke.
 
 
Auf der Suche nach einem Geschenk für meine Mutter
kam ich auf die Idee bei Pinterest nach einer
Anleitung für einen Tablethalter zu suchen.
 
 
Dabei ist mir dieses Einhorn über den Weg galoppiert :o)
Die Farbkombination schrie förmlich nach meiner Mama
(nee, nicht nach mir, wer erinnert sich --> hier)
 
 
Da sie unbedingt ihr Tablet hochkant aufstellen möchte,
musste ich den Korpus verlängern und etwas verbreitern.
Deswegen sieht der Kopf etwas klein aus im Vergleich
zu der urprünglichen Anleitung von Buttinette.
Dort habe ich auch die gleiche Wolle wie
in der Zutatenliste bestellt.
 
 
Außerdem habe ich den Bauch und die Füße
mit Steinchen beschwert - sicher ist sicher.
Insgesamt hat die Häkelei viel Spaß gemacht
und war völlig problemlos.
Gut, die Ohren muss ich noch üben...
 
 
Auf jeden Fall ist es gut angekommen,
sie hat nur anfangs oft vergessen,
dass sie nicht mehr ihr Tablet festhalten muss ;oD
Und meine Kinder hätten das Kuscheltier zu gerne behalten ^_^'
 
Liebe Grüße, bis bald, Raphaele
 
Verlinkt bei: Dienstagsdinge
 
 

Dienstag, 5. Juni 2018

Ja, was liegt denn da rum?

 
Hui, Mädels, hier geht es ab :o)
Also an meinen beiden Nähmaschinen.
Ich darf wieder für Firlefanz probenähen (existiert dieses Verb?)
Bald folgt das Fotografieren der Werke, davor graut es mir etwas...
 
 
Zwischendurch möchte ich euch eine Näherei vom letzten Jahr zeigen.
Euch ist evtl. aufgefallen, dass hier und da ein Stoff
aus meinem Fundus von einer Glaubensschwester stammt.
 
 
Sie hatte mal vor 20 oder 30 Jahren ein Handarbeitsgeschäft
geführt und damals auch entsprechende Märkte besucht.
Sie hat mir einige Meter qualitativen Patchworkstoff vermacht,
wofür ich ihr sehr dankbar bin. Das musste ich irgendwie zum Ausdruck bringen.
 
 
So entstand ein Portemonnaie aus ihren Stoffen
aus dem Buch "Taschenlieblinge" von Pattydoo.
Meine Nähmaschine und ich haben
diese Herausforderung ganz gut gemeistert.
Einzig der "Schwung" der Klappe ist nicht so
deutlich herausgekommen, sonst hat alles prima geklappt.
 
 
Als kleinen Hingucker habe ich spontan noch
einen Minihasen aus rotem Filz ausgestanzt und
mit Vliesofix aufgebügelt. Es ist so lange her,
ich glaube, auch um einen kleinen Fehler zu verstecken :o)
 
 
Die Falterei der Fächer habe ich überhaupt nicht kapiert,
aber da habe ich ein sehr hilfreiches Tutorial
auf der Pattydoo-Facebookseite gefunden.
Insgesamt ein großer Nähspaß!
Mein nächstes Portemonnaie nähe ich mir garantiert selbst!!
 
 
Dieses wandert zu TT und Dienstagsdinge.
Wir lesen uns bestimmt spätestens bei der
Veröffentlichung des Firlefanz-Ebooks!
 
Liebe Grüße, Raphaele