Donnerstag, 15. Februar 2018

Schöne-Momente-Nanuk


Hach, ihr Lieben,
heute zeige ich euch meine liebste Kuscheljacke
 
 
Als ich den Schnitt sah musste ich ihn sofort
nach Veröffentlichung für mich ergattern!
Endlich ein femininer Schnitt für eine Sweatjacke
mit Kragen und Anleitung für eine gefütterte Version!
Perfekt!!
 
 
Denn im Sommer 2016 haben mein Mann und ich
unsere Kinder für einen Tag und eine Nacht abgegeben.
Diesen Tag haben wir überwiegend in Saarlouis verbracht.
Nachdem unser Lieblingsitaliener überraschend
geschlossen hatte, schlenderten wir ziellos und
auf der Suche nach einem anderen Restaurant
an einer unscheinbaren Straßenecke vorbei.
 
 
Nur aus meinen Augenwinkeln erspähte ich STOFF :oD
Mit einer Vollbremsung blieb ich stehen und
mein Mann schubste mich direkt ins Geschäft hinein,
damit ich mir einen Stoff aussuchen konnte.
Die Auswahl war wunderschön, dennoch hatte
ich mich schnell an dem Jersey "Winter Deer" von Hilco festgeguckt ;o)
 
 
Als ich nun besagten Schnitt sah wusste ich sofort,
dass dieser tolle Jersey zum Einsatz kommen muss.
Damit die Jacke auch schön warm hält,
habe ich mir weißen Baumwollfleece zum füttern bestellt.
 
 
Denn so oft und gerne ich meine Käthe und meine Mrs. Klassik anziehe,
das Alpenfleece lädt sich statisch auf,
was mir schon einige Stromschläge und
an meinem Gesicht klebende Haare eingebrockt hat :o)
 
 
Noch ein schöner Moment war,
als ich die Jacke fertig gestellt hatte.
Mein Mann war so stolz auf mich und ich dadurch ganz besonders ;o)
 
 
Er hatte mich auch dauernd ermutigt das Schnittmuster
anzugehen und auch durchzustehen.
Sogar meinen Reißverschluss hat er fein nach
einer Anleitung von homeatelier gekürzt.
 
Es hat auch alles besser geklappt als befürchtet.
Vor allen Dingen der Reißverschluss ist nur minimal versetzt,
da habe ich nicht weiter dran rumgedoktert...
Dass vier Hirsche in die "Röhre" gucken,
ist mir ebenfalls einfach mal wurscht ;oD
 
 
Während ich diese Zeilen schreibe,
habe ich die Nanuk auch an :o)
Was meint ihr? Eine Nummer kleiner hätte ich sie
auch nähen können, oder?
Auf dem letzten Bild sieht man, dass viel Stoff
unter den Ärmeln absteht...
 
Ja, und wenn man besonders froh über ein Werk ist UND
ausnahmsweise geschminkt... dann traue ich mich sogar
mein Gesicht auf den Fotos nicht abzuschneiden.
Hoffentlich hat das nicht zu sehr abgelenkt :o) 
Liebe Grüße, Raphaele
 
 
Verlinkt bei Rums

Kommentare:

  1. Hallo Raphaele,
    ich kann nur staunen, so toll ist die Jacke geworden!
    Da ich eh nicht so gerne enge Jacken trage, finde ich diese an dir eigentlich genau richtig.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Hast Recht, ist eine Sache der Gewohnheit. Ich trage gerne körperbetont, auch weil dann keine kalte Luft durch irgendwelche Lücken an mich kommen kann ;o) lg, Raphaele

      Löschen
  2. Was für eine schöne Kuscheljacke. Der Stoff ist wirklich toll und es ist so schön, wenn man so schöne Erinnerungen mit dem Stoff verbinden kann.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Raffaele, die Jacke ist dir super gelungen und ich finde nicht, dass sie unter den Armen zu reichlich ist. Ich achte bei mir selbst immer darauf, dass unter den Achseln genug "Luft" ist, damit ich nicht so leicht ins Schwitzen gerate, gerade dann, wenn ich mich intensiv bewege. Optisch ist sie in jedem Fall perfekt so, auch in Bezug aufs Muster und den vier Hirschen, die, sagen wir mal "hinter den Schsleier" gucken, denn sonst wären halt weniger ganze Bäume darauf, die sich ja allemal auch sehr schön darstellen, in dieser fröhlichen und doch dezenten Farbe! Und ich finde es ausserdem noch schön, sie so ganz an dir zu sehen, da sehe ich, wie gut sie dir steht (und du ein so schönes Lächeln hast). Das mit dem Baumwollfleece - da hast du mich angeregt, mich da auch mal danach umzusehen, denn mir geht es da genauso wie dir! Viel Freude und Erfolg weiterhin!
    Liebe Grüsse, Eva aus der Schweiz
    PS: ich schreibe hier als "anonym", weil ich die immer doofer werdenden generellen Goo... & Co.-Anmelde-Abfragen lästig finde und froh bin, wenn ich sie umgehen kann, das hat also nichts mit dir zu tun :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm, mit dem Schwitzen hast du natürlich auch Recht! Danke für die Komplimente *rotwerd* Mein Baumwollfleece war bisher schön mollig warm und hat alle Anforderungen erfüllt :o) Das ist mir jetzt peinlich, aber sag mal, kennen wir uns denn schon? Eva, Eva... *grübel* Das Google oft nervt glaube ich sofort ;oD lg, Raphaele

      Löschen
  4. Wow, die steht dir richtig gut! Ich glaube, nach dem Schnitt muss ich auch mal schauen...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Raffaele,
    ich hab' dich über deinen Super-Knotenwichtel kennengelernt. Ich machte nach deiner Idee speziell mit dem Erdbeerwichtel auch einen für meine Enkelin, die mit ihm das Verknoten gelernt hat und der ein wicht(el)iger Begleiter für sie geworden ist. Allein deine Beschreibung mit Bebilderung deines Freebees ist wunderschön gelungen! Seitdem schau' ich immer wieder mal auf deinem Blog vorbei, auch weil ich inzwischen das Nähen ebenfalls als Spasshobby entdeckt hab', früher hab' ich fast nur gestrickt, dann auch mehr und meh gehäkelt und inzwischen nähe ich auch hin und wieder richtig gern - vor allem das Upcycling hat es mir zur Zeit angetan. Ich hab' z.B. vor kurzem einen Werkzeuggürtel für meinen Enkel aus Jeansresten, übrigem Gurtband und Schnalle etc. genäht, ähnlich wie bei https://www.talu.de/kinder-werkzeugguertel-naehen/ . Denkbar ist so ähnlich auch ein Gartengürtel für Erwachsene oder Kinder. Die Herausforderung besteht für mich oft darin, zu überlegen, wie man Stoffreste und Altkleidung bestmöglich einer Wieder-Ver- bzw. Aufwertung zuführen kann. Auch beschäftige ich mich damit im Rahmen von unserem örtlichen repaircafé, wo ich fürs Textile aller Art zuständig bin, oder auch zum Nähmaschinen-wieder flott machen, wo es in meiner Kompetenz liegt. So ist das für mich also weiterhin schön und interessant immer wieder mal bei dir 'reinzuschauen :-)))
    Liebe Grüsse, Eva aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist ja mal ein total schönes Feedback! Ich dachte schon, ich hätte mit meinen inzwischen nählastigen Posts sämtliche Strickerinnen und Häklerinnen vergrault, aber dein handarbeitlicher Weg ist ja meinem ähnlich :o)Das ist so wundervoll, wenn man ein bisschen inspirieren darf. Ich erfinde ja nix, aber ich verweise gerne auf alle möglichen tollen Seiten in denen ich fündig werde :o) Den Gürtel habe ich auch auf der To-sew-Liste, danke für den Link!! Wenn die Schweiz nicht so weit weg wäre, würde ich dich zu gerne in deiner Werkstatt besuchen! Das ist doch eine schöne Aufgabe! Viel Spaß weiterhin, Raphaele

      P.S.: Sag mal, magst du mir verraten, ob man Matschhosen flicken kann, einfach ein Bügelflicken drauf oder was meinst du? Mit Jeanshosen kenne ich mich aus, aber in den Regenhosenstoff will ich ja keine Löcher reinnähen...;o)

      Löschen
  6. Liebe Raphaele!

    Ich hab' zwar selbst noch keine Matschhose geflickt, aber schon Wachstuch selbst gemacht (zero waste Idee Wachstuch mit Bienenwachs statt Plastikfolie oder Alu-).Doch ich denke, dass das möglich ist, und dass man im Zweifelsfall über die Naht-Löcherchen Bienenwachs verteilen kann und dann vorsichtig mit einer Lage Backpapier und darüber nochmal ein Tuch, damit man ja nicht mit dem Bügeleisen auf das Wachstuch der Hose kommt, man braucht das Bienenwachs ja nur zu schmelzen. Notfalls könnte man auch Paraffin von Kerzenresten verwenden...Sollte klappen!
    Liebe Grüsse, Eva aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Raphaele,
    ich starte mal einen zweiten Kommentarversuch, denn wie ich gemerkt habe, ist mein Kommentar, den ich vor dem Urlaub über mein Handy geschrieben habe, nicht angekommen (so ist es leider oft, wenn ich über mein Handy surfe und komentieren will :-( ). Also...
    Deine Jacke ist super! Diese Farbkombination bzw. dieser Schnitt betont wirklich wunderbar deine Figur. Und steht dir gut. Die in die Röhre guckenden Hirsche wären mir nicht aufgefallen, bei diesem Muster wären sie doch so oder so erwischt worden oder? Deine Projekte werden immer größer und komplexer, jetzt ist deine Jacke auch noch gefüttert. Das ist meisterhaft! Und ich finde es schön, wie dich dein Mann bei deinen Projekten unterstützt. Ihr seid ein Superteam! Ich wünsche euch noch ganz viele gemeinsame Projekte!
    Ganz liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort :o)