Dienstag, 21. März 2017

Ein Kleid für Zwei

 
 
Vor einigen Jahren habe ich von
ein dunkelviolettes Strickkleid vermacht bekommen.
 
Letztes Jahr hatte ich es für mich zum Pulli
gekürzt und das Reststück aufgehoben.
 
 
Vor drei Wochen habe ich dann wieder
das Eleara-Schnittmuster rausgeholt
(ok, wahrscheinlich gar nicht weggeräumt -
es liegt immer noch auf dem Tisch ;o)).
 
Die Naht am Rockteil stört mich optisch nicht
und somit hatte ich den gesamten Stoff aufgebraucht.
Die kurzen Ärmel sind aus den Resten
des Bambi-Pullis entstanden.
 
 
 
Mit der unelastischen Spitze aus dem Fundus
(ich hatte Bedenken ob das gut geht,
aber das Spitzenband engt nicht ein)
und einem Satinbändchen zur Schleife gebunden
hat der Pulli ein bisschen Gothik-Style,
aber mir gefällt es dennoch :o)
 
 
 
Das Ganze schicke ich dann zu Made4Girls und Kiddikram.
Liebe Grüße, Raphaele
 
 

Kommentare:

  1. Gothic für Kleinkinder. Na, wenn das keine Marktlücke ist! Ich finde es aber schön auch mal gedeckter am Kind zu haben. Mit schwarzer Leggins darunter hast du ein edles schickes Outfit für deine Tochter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm, ich habe sogar eine Leggings mit Glitzer ;o) Gute Idee, noch gar nicht dran gedacht... lg, Raphaele

      Löschen
  2. Liebe Raphaele,
    das ist wirklich ein sehr süßes Oberteil geworden!
    Wirklich eine tolle Idee, die Reste zu so einem schönen Teil zu verarbeiten.
    Gefällt mir gut!
    Ganz liebe Grüße
    Rosaline

    AntwortenLöschen
  3. Super sieht es aus und so hat jeder was davon, schon toll was du so alles umwandelst!
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Raphaele,
    das ist ja cool! Klar als Erwachsene finde ich es schön, wenn die Sachen ein zweites oder gar drittes Leben bekommen. Aber ich versuche es immer auch aus der Kind-Perspektive zu sehen und das Kind in mir sagt eindeutig "COOL!" So mit Spitze und diese süßen Ärmelchen... Das muss man einfach lieben! Ist mir klar, wieso der Schnitt eigentlich gar nicht weggeräumt wird...
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort :O) Liebe Grüße, Raphaele