Donnerstag, 28. April 2016

Alte Kamellen

 
Hallo ihr Lieben,
seit einigen Wochen kann ich auf meinem PC
keine unverschlüsselten Seiten mehr besuchen.
Übers Smartphone geht es, aber kommentieren ist
friemelig und meine Tastatur spinnt noch dazu.
 
Ich hoffe ihr habt Verständnis, dass ich zur Zeit
nur sporadisch kommentiere :O)
Außerdem werden ja ab Ende April wenigstens
die blogspot-Adressen verschlüsselt, das lässt mich hoffen ;O)
 
Dennoch möchte ich endlich wieder einen Post zeigen!
Uralte Projekte trollen hier rum!
 
 
Zur Geburt meiner Kinder hatte ich je eine wunderschöne
Patchworkdecke von einer lieben Glaubensschwester
namens Ulrike geschenkt bekommen.
 
 
Ich durfte mir am Anfang jeder Schwangerschaft 
einen Karton voller Quadrate mitnehmen
und die Decke selbst zusammenstellen.
Auch die Rückseite und sämtliche Details wurden
mit mir abgestimmt und mehrmals besprochen :O)
 
 
Hier die Rückseite, entschuldigt bitte den häßlichen Fleck *ups*
Bisher habe ich Elenas Decke gezeigt.
Dabei hatte ich noch eigene Handarbeiten eingebaut,
nämlich ein klitzekleines Häkeldeckchen und
eine Blumenstickerei :O)
 
 
Meine Idee war ein Blumenstickbild nachzubilden,
aber selbst ich erkenne es kaum ;O)
Die vier dunklen Quadrate bilden den Kelch, nuja...
 
Tristans Decke ist deutlich gegliederter:
 
 
Irgendwie war mein Kopf da noch geordnet ;O)
Übrigens wusste ich beim Zusammenstellen
von Elenas Decke das Geschlecht noch nicht.
Mein Gedanke war: Dem Jungen wär's eh erstmal egal ^_^
 
 
Wieder Rückseite, seht ihr die Weihnachtsbeleuchtung
im Hintergrund? *rotwerd*
Echt lange auf dem Rechner verstaubt... die Fotos...
 
 
Hab mich kürzlich ebenfalls an
Patchwork und Quilting versucht *grins*
Ein einziges Platzdeckchen für meinen Mann aus Stoffresten.
Für abends nach der Spätschicht
wenn er lieber im Wohnzimmer speist.
 
 
Dieses Bild ist vom letzten Herbst.
Damals habe ich mich gewundert, dass Elena während
dem Fotoshooting sich automatisch und voller Ernst
neben die Balkontür gestellt hat (da ist mehr Licht).
Sogar mit Accessoires ;O)
 
 
"Leider" klappt das Stricken im Moment nicht so gut,
ständig vertue ich mich, das Nähen fordert halt
meine ganze Konzentration ;O)
 

 
So, nun nur noch eins vom Fasching.
Der StarWars-Pirat.
Der Totenkopf ist von hier.
Die Knochen von hier.
 
Zum ersten Mal habe ich mich nicht
so über das Ergebnis gefreut,
finde Totenköpfe halt nicht so toll :O)
 
Die Augenklappe ist nur ein Stück Stoff mit
Gummiband drangenäht ohne Wenden des Stoffes.
Die Inspiration zum Fernrohr ist von Dawanda.
 
Alles Liebe, Raphaele
 
 
 
 
Link zu meitlisache

Kommentare:

  1. Danke für den Hinweis!
    TolLe Patchwprkdecke zeigst du. Die werden deine Kidergartrn sicherlich ihr Leben lang pflegen. Die Piraten klappe gab es bei uns zu Fasching auch!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Raphaele
    deine alten Kamellen sehen alle toll aus. Hier liegen auch noch welche rum , aber entweder habe ich so
    gar keine Lust oder muss was bestelltes nähen.
    Kommt gut in den Mai!
    LG Manu





    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort :O) Liebe Grüße, Raphaele