Montag, 13. Februar 2017

Meerjungfrauenhirsche

 
Heute gibt es wieder was für Elena.
Es werden überhaupt noch einige Mädchensachen folgen,
also seid vorgewarnt ;o)
 
 
Ich hatte in der Adventszeit ja eine Nähpause eingelegt.
Allerdings hat mich einen (!) Tag vor Heiligabend
der Hafer gestochen (passt die Redewendung überhaupt jetzt hierhin? :oD)
Plötzlich wollte ich ein Weihnachtskleid!
Und zwar aus diesen drei Stoffen
die da zufällig übereinander gestapelt lagen.
 
 
Ein Schnittmuster war nach einigen Grübeleien gefunden.
Die Sirena von mausemama sollte es sein.
Die Stoffe waren fix zugeschnitten.
Zuerst ging es an das Halsbündchen.
 
 
Und da kam sie...
meine erste Näh-Heulerei...
Hattet ihr das auch schon?
Also Nina hatte kürzlich davon berichtet,
da war ich regelrecht erleichtert ;o)
 
Nachdem ich zum zwanzigsten mal die eine Stelle
(der ja besonders anfängertauglich sein soll *heul*)
gesehen hatte und immer noch vor einem Rätsel stand...
da zweifelte ich ernsthaft an meinem Verstand!
 
Ich hab mein Smartphone dann nicht nur
neben mich gelegt, sondern im Sekundentakt angehalten
und jede Bewegung nachgemacht bis...
 
...ja bis endlich der Groschen gefallen ist *puh*
*schweißvonderstirnwisch*
*odereherdienässevondenaugen*
Das Drama hatte ein Ende
*neeeebingarnichttheatralisch*
 
 
Dass das Bündchen an der Kurve
zu viel gedehnt worden ist war mir dann auch egal *hust*
 
Der Rest war dagegen ein Klacks und schnell gemacht.
Innerhalb von nicht mal 24 Stunden war das Kleid komplett fertig.
(Eine Nacht war dazwischen, am darauffolgenden Morgen
musste ich nur noch Anprobieren und die Ärmel säumen).
 
 
An den Säumen habe ich mich mit einem
meiner Lieblingszierstiche ausgetobt.
Leider kommt auf manchen Bildern die Fliederfarbe
nicht so gut rüber, so trist sieht sie real nicht aus ;o)
 
 
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner
Version der Sirena, was auf Spanisch Meerjungfrau heißt ;o)
Nur die Stoffzusammenstellung harmoniert für
mein Empfinden nicht hundertprozentig.
Es ist bestimmt optimierungsfähig...
 
 
 
Stoffe: Lila Jersey - buttinette (länger gelagert)
            Flieder Jersey - Stoffperlen Perl (tolle Beratung letzten Herbst!)
                                      inzwischen haben sie einen Online-Shop
            Hirschjersey - Rübenbande (letzten Sommer spontan gekauft)
 
Dieser Post schwimmt noch zu nähfrosch und kiddikram
 
Liebe Grüße, Raphaele
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Oh wie niedlich, da sieht die Maus ja echt toll drin aus.
    Näh-Heulereien kenne ich auch gut, augenverdreh!
    Bin schon neugierig, was noch so angeschwommen kommt...
    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, ein paar Fotos sind schon im Kasten ;o) lg, Raphaele

      Löschen
  2. Das Schnittmuster ist ja süß mit den Flügelärmeln und dem Rockschnitt. Echt außergewöhnlich.
    Nähheulerei kennen wohl alle. Es gibt immer mal etwas, was man nicht versteht. Ist ja auch tagesformabhängig.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das stimmt, es war schon Abend... lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Raphaele,
    das Kleidchen gefällt mir sehr gut. Die Stoffe passen doch gut zusammen. Mir gefällt es. Kann mir gut vorstellen, daß der Ausschnitt nicht so einfach zu nähen war... Kenn das mit den Tränen auch. Hab auch schon das ein oder andere Teil erstmal in die Ecke geworfen... Aber am Ende lohnt sich dann die Geduld doch noch...
    Sehr schön und deiner Tochter steht das Kleid wirklich gut.
    Ich wünsche dir einen schönen Valentinstag und vielen Dank für die lieben Kommentare!!!
    Herzliche Grüße
    Rosaline

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort :O) Liebe Grüße, Raphaele