Samstag, 28. Januar 2017

Töchter

 
Vor drei Jahren beim Ultraschall
war ich doch überrascht und erst ungläubig
als meine Frauenärztin voller Überzeugung
(wenn sie das ist, dann will das was heißen ;o)
verkündete, dass ein Mädchen unterwegs sei.
 
 
 
Na, anfangs merkt man wenig davon,
Babies unterscheiden sich in der Art voneinander,
aber noch nicht so geschlechtsspezifisch.
 
 
 
Allerdings sobald Elena sprechen
und laufen konnte, ging es richtig los:
Außerdem war sie von Anfang an begeistert,
wenn ich ihr ein Kleid anzog.
Das verwundert mich immer noch!
 
 
 
Interessant finde ich momentan die Diskussion
über Geschlechterspezifikation und Gender.
 
Nun wende ich mich mal dem Kleidchen zu.
Es ist mal wieder eine Luisa von Schnabelina
in Gr. 92 ohne Body.
Dazu habe ich zwei Shirts auseinandergeschnitten
und versucht eine Fake-Paspel einzubauen.
 
 
Bei Ausbesserungen habe ich ins Vorderteil
ein Loch geschnitten und es von links
mit Vlies verstärkt und das Ganze hinter 
der Häkelblume von Drops versteckt.
 
 
 
Insgesamt ziemlich ausgeleiert,
aber zum guten Schluss zeige ich euch
ein "Beweisfoto" wie froh mein Mädchen mit Kleidern ist,
egal wie missglückt sie ausfallen ;oD
 
 
Liebe Grüße,
Raphaele
 
P.S.: Vielen Dank für die Rückmeldungen zum letzten Post!
Das hat mich sehr überrascht...
sehr positiv :o)
 
P.P.S.: Ich verlinke noch zu kiddikram, nähfrosch
 
 

Kommentare:

  1. Ich bin auch kein Freund dieser ganzen Genderdiskussionen und kann weder das "für ein Mädchen muss alles rosa sein" noch "bloß keine klassischen und klischeehaften Farben". Als ob Kinder nicht sowohl das eine als auch das andere vertragen könnten ;) Unser Krümelchen liebt auch Kleider und Röckchen und tanzen und Puppen und rosa und Glitzer, tobt aber genauso gern auch im Matsch herum und findet Eisenbahnen interessanter als Pferde. Da so eine Thematik drum zu machen verstehe ich echt nicht.

    Ich finde das Kleid wirklich süß und würdest du es nicht selbst sagen, würden mir da auch keine Schönheitsfehler auffallen :)


    Liebste Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Raphaele,
    ich kann deine Kleine verstehen: das Kleidchen sieht wunderschön aus; die Blume ist nicht nur bezaubernd,sondern auch cool; niemand sonst hat so ein Kleid, Mama hat das nur für sie gemacht. Sowas würde doch jedes kleine Mädchen beflügeln und zum Strahlen bringen. Ich finde das Kleidchen auch ganz bezaubernd.
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Raphaele,
    zuckersüß!! Sowohl das Kleid, als auch deine Tochter:)
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    der Stoff gefällt mir sehr gut :) Und die Häkelblume finde ich sehr schön!

    Meine Tochter ist jetzt, mit 4, erst auf den Trip "Mädchen" gekommen. Aber selbst das nur halbherzig, weil es halt in der Kita so bei den anderen Mädels ist. Ansonsten ist sie eher das Gegenteil und wollte letztens einen Ritterstoff haben.
    Der Kleine hat da mehr weibliche Züge :D aber das kann sich ja alles noch ändern. Oder auch nicht. Mal schauen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch immer wieder erstaunt, welch ausgeprägten Geschmack kleine Kinder haben. Und wie stark sie daran festhalten.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort :O) Liebe Grüße, Raphaele